Unsere Wanderungen

03.10.2019 – Halbtags-Wanderung zur Hocketse im Weingut Bayer der OG Sulzgries

Vom Esslinger Busbahnhof selnderten 20 Erwachsene, bei noch etwas frischen Temperaturen durch die Bahnhofstrasse zum Marktplatz und hinüber zur Frauenkirche. Bei dem strammen Anstieg hinauf in die Weinberge wurde allen sichtlich warm.

Ein wunderschöner Panoramaweg stets bergan mit Blick ins Neckartal, unter uns Esslingen und hinüber zur Parksiedlung, im weiterne Verlauf bis hinein in die Landeshauptstadt. Auf dem Esslinger Höhenweg ging es dann durch Wein- und Obstgärten Richtung Rüdern. Ein kleiner Doping-Stop gab es auf dem Neckarhalden – Obststückle von Margot und Jürgen!

Nach 4 km Wandertrecke, die wir in 2 Stunden hinter uns brachten, erreichten wir das Event „Mahlen – Pressen – Trinken“ der OG Sulzgries im Weingut Bayer.

Mit großem Eifer waren die Kinder bei der Herstellung des Apfelsaftes dabei, der dann gleich verkostet und getrunken werden konnte. Für die großen Gäste wurden viele Schmankerl angebote – ein zünftige Hocketse!


04.08.2019 – Familien-Halbtageswanderung

Am Sonntag, 04. August 2019 trafen sich 29 Erwachsene und 3 Kinder am KuBinO in Nellingen zur Familien-Halbtageswanderung im Naturschutzgebiet Bentenlay.

Bei strahlendem Sonnenschein führte der zirka 4 km lange Weg über angenehmen Grasboden. Ohne Steigung und mit vielen Sitzgelegenheiten konnten wir die schöne Alblandschaft genießen.

Auf der Rückfahrt Richtung Hengen ging es an der Blubenwiese des Schwäbischen Albvereins vorbei mit einer kleinen Runde für alle Flora-Interessenten.

In Hengen im Linsenberghof wurde zum Spanferkelessen eingekehrt und auch der Stall wurde besichtigt!

Die Wanderführer Reinhard und Rosemarie Schade freuten sich über die vielen Teilnehmer.


Juni/Juli 2019 – Wander- und Freizeitwoche nach Berchtesgaden

Am Sonntag 30.06. fuhren 48 Wanderfreunde der Ortsgruppe Nellingen bei herrlichem Sonnenschein ins Berchtesgadener Land.

Die erste Wanderung führte uns zum Königsee und St. Bartholomä. Am Dienstag war unser Ziel Ramsau, Zauberwald, Hintersee.

Mittwoch war das Kehlsteinhaus 1837m mit Dokumentation Obersalzberg, Donnerstag ein Wandertag „Soleleitungsweg“ Zipfhäusel – Gerstreit – Söldenköpfl.

Historischer Spaziergang am Freitag durch Berchtesgaden, Nachmittags Besichtigung der Enzianbrennerei Grassel.

Damit waren die Wandertage im Berchtesgadener Land leider wieder vorbei, wir hatten überwiegend gutes Wanderwetter.


05.05.2019 – Blütenwanderung rund um Neidlingen

Am Sonntag, 5. Mai 2019 trafen sich trotz winterlichen Temperaturen 22 Wanderer beim Kubino zur Blütenwanderung mit Privatwagen nach Neidlingen.

Bei leichtem Schneegraupel  wanderten wir entlang der Lindach zur Grillhütte. Nach einer kurzen Pause mit einem Becher Williams und Lindt-Schokolade ging es entlang der blühenden Blumen- und Baumwiesen über den Panoramaweg, vorbei  an Wacholderwiesen zurück nach Neidlingen.

Bei Kaffee und Kuchen in der „Alten Kass“ fand eine schöne Wanderung bei überraschend gutem und sonnigen Wetter ihren Abschluß.Wanderführer waren Hansi und Walter Kenner


14.04.2019 – Frühwanderung in den Tag

Wir traffen uns am 14. April um 5:30 Uhr am Vereinsheim in Nellingen.

Bei bedecktem Himmel mit vielen Woken starteten 14 Wanderinnen mit Regenschirm und entsprechender Ausrüstung am Vereinsheim Nellingen zur ca. 12 km langen Wanderung.

Durch die Otto-Schuster-Straße ging es Richtung Maybachstraße, übe rdie Brücke auf den Feldweg zwischen Nellingen und Berkheim. Auf diesem wanderten wir Richtung Denkendorf, mit einigen Richtungswechseln an der Pilzzucht vorbei, durch den Spiethhof, am Rande des Alteichwaldes auf „Joggerwegen“ zum Löcherwaldweg.

Auf diesem ging es geradeaus Richtung Buchenwäldle. Auf schmalen Trampelpfaden durch den Wald konnten wir viele Frühjahrsblumen, wie Buschwindröschen, Sternmiere, Salomonssiegel u. a. bewundern. Nach einem Schlenker am Waldhäuschen vorbei, ging es Richtung Hundeübungsplatz. Weiter Richtung Berkheim und Berkheimer Aussiedlerhöfen, wo sich kurz die Sonne zeigte, wanderten wir wieder zum Vereinsheim nach Nellingen.

Die Regenausrüstung haben wir nicht gebraucht, obwohl es am Anfang so ausgesehen hat.

Im Vereinsheim wurden wir zum Weißwurstfrühstück mit Weizenbier erwartet. Aufgrund des Wetters waren aber auch der bereitgestellte Kaffee und die Butterbrezeln willkommen. Nach gutem Essen und Trinken in familiärer Runde endete die Frühwanderung am späten Vormittag.


24.03.2019 – „Durch Streuobstwiesen zur Jakobskapelle“ Eislingen/Fils

Bei schönem Wetter trafen sich pünktlich um 10.00 Uhr 28 gut gelaunte Wanderer am KuBinO.

Die Anfahrt mit privat PKW führte uns nach Eislingen/Krummwälden, wo uns eine weitere Mitwanderin erwartete, sodaß es dann 29 Personen waren.

An der Jakobskirche gab es eine kurze Information über Krummwälden und die Jakobskirche. Leider war die Jakobskirche mit den wunderschönen Wandmalereien wegen Restaurierung innen und außen eingerüstet.

Die Wanderung führte uns von der Jakobuskirche Richtung Eislingen, dann auf dem gut ausgeschildertem Weg „Spaziergang durchs Täle“, bis wir an einer Abzweigung nach rechts auf den Wasserleitungsweg abbogen. Auf dem Höhenweg durch den Wald ging es Richtung Krummwälden. Zwischendurch gab es zwei kurze Pausen, wo wir unser mitgebrachtes Vesper verzehrten.  Während der Wanderung konnten wir immer wieder herrliche Ausblicke genießen. Die Sonne hat uns den ganzen Tag begleitet, allerdings war es sehr dunstig, die Fernsicht daher sehr eingeschränkt. Pünktlich um 14.00 Uhr trafen wir dann zur Schlusseinkehr in Krummwälden im Bürgerstüble ein. Jetzt konnten sich alle bei einem guten Essen stärken und ihren Durst stillen.

Eine schöne Wanderung ging mit positiven Rückmeldungen zu Ende.

Die Wanderführer Edeltraud und Werner Dannenbaum


17.02.2019 – Tageswanderung Schopfloch

26 Mitwanderer traffen sich am Sonntag, den 17.02.2019 um 09:30 Uhr bei den Parkplätzen KuBinO um mit Privat-PKWs nach Schopfloch zu fahren.

Bei sonnigen 17 Grad wanderten wir am Waldrand entlang zum Bahnhöfle. Den Weg hinauf zum Reußenstein gingen wir, da die Schneelage nicht zu hoch und gut gespurt war. Vom Parkplatz Reußenstein ging es weiter um die große Weite bis zum Ausgang Hasental. Dem Rad- und Wanderweg folgenten wir hinauf zum Harpprechtshaus. Hier konnten wir uns Aufwärmen mit gemütlicher Schluss-Einkehr.

Insgesamt legten wir heute 12 km in 3,5 Stunden zurück.



  • Ältere Wanderberichte