Kategorie-Archiv:Wanderbericht – Archiv

Bericht Wanderwart 2019

Bericht Wanderwart 2019

Hans Gruber hatte sich für die 9 Freitagstreffs wieder einige interessante Themen einfallen lassen:
– Gestartet wurde im Januar mit dem Jahresrückblick auf 2018 sowie der Begrüßung des Jahres 2019
– Vorträge gab es über das königliche Privatgestüt und seine Araberzucht, Straftaten zum Nachteil älterer Menschen, die Jagd in Ostfildern sowie einem Bilderabend entlang der Rems in 3D.
– Aber auch gemeinsame Aktivitäten, wie der Besuch der Drückerei von Reinhold Decker, dem alljährlichen gemeinsamen Singabend, der Bewegung im Alter mit Dietrich Manz sowie die Wander- und Freizeitwoche waren ein Highlight.

Gerade die Wander- und Freizeitwoche in Berchtesgaden war wieder super organisiert. So konnten 48 Wanderfreunde im Juli gemeinsame Wanderungen, wie zum Beispiel zum Königsee und St. Bartholomä, aber auch Ausflugsziele wie das Keltsteinhaus in 1.837m Höhe oder eine Besichtigung der Enzianbrennerei Grassel  genießen!

Aber auch wandertechnisch hatte das Jahr 2019 einiges zu bieten: 12 Wanderungen, in denen über 250 Teilnehmer insgesamt über 80 km zurückgelegt haben, wurden durch unsere Wanderführer durchgeführt.

Gestartet wurde Anfang Februar mit Margot und Jürgen Haack, bei sonnigen 17°C und verschneiten Wiesen mit einer Wanderung bei Schopfloch.

Edeltraud und Werner Dannenbaum führten uns im März bei schönem Wetter von der Jakobskapelle durch Streuobstwiesen nach Krummwälden.

Der bedeckte Himmel mit vielen Wolken konnte den 14 Wanderern im März die Lust auf die alljährliche Frühwanderung mit anschließendem geselligem und leckerem Weißwurstfrühstück unter Leitung von Karin Schmid und Renate Metzger auch nicht vermießen.

Trotz leichtem Schneegraupel führten Hansi und Walter Kenner dann im Mai alle wanderlustigen durch blühender Blumen- und Baumwiesen entlang der Lindach nach Neidlingen. Und auch beim Ausflug zum diesjährigen Blumenwisenfest bei Hayingen, Burg Derneck, unter Leitung von Tobias Kenner mit Familie, konnten artenreiche Blumenwiesen bestaunt und mit Lupen erkundet werden.

Beim nächsten Ausflug wurden einige Kilometer gesammelt… 200 an der Zahl! Man kann es nicht als Wanderkilometer werten, aber Günter Metzger und Hartmut Stock organisierten die alljährliche Motorradausfahrt über die Schwäbische Alb im Juni wieder perfekt.

Die nächsten Wanderungen, eine Familien-Halbtageswanderung im Naturschutzgebiet Beutenlei unter Leitung von Rosemarie und Reinhard Schade, sowie die Rundwanderung durch Kaltenbronn, geführt durch Gaby und Hartmut Stock, konnten dann mit strahlendem Sonnenschein und zahlreichen Teilnehmern begangen werden.

Im Oktober wurden die Temperaturen dann wieder etwas frischer. Doch das tat dem Beisammensein bei der Wanderung zur Hocketse im Weingut Bayer der OG Sulzgires, sowie dem Doping-Stop auf dem Neckarhalen-Obststückle von Margot und Jürgen Haack keinen Abbruch.

Den Abschluss des Wanderjahres machten zwei Wanderungen direkt bei uns um die Ecke. Im Oktober wurde unter Leitung von Jürgen Faller eine Abendwanderung zur Nellinger Linde mit Rübengeistern und Laternen durchgeführt. Der Sonnenuntergang war noch zu bestaunen, aber anschließende Wolken und Regen ließen uns ins Vereinsheim umziehen. Und im November ging es dann nochmal zusammen mit Lore und Martin Kaiser Rund um Ostfildern. Schöne Ausblicke auf dem Panoramaweg mitinbegriffen!

Ich bedanke mich hier nochmals im Namen des gesamten Vorstandes und der Mitglieder bei unseren Wanderführern und Organisatoren für alle durchgeführten Veranstaltungen sowie bei allen Teilnehmern 😊

Bericht der Weihnachtsfeier am 07.12.2019

07.12.2019 – Bericht der Weihnachtsfeier

Unser geschmücktes Heim war fast voll besetzt, um gemeinsam unsere letzte große Zusammenkunft des Jahres zu feiern. Wir waren mit allen Generationen dabei, von sehr klein bis „etwas“ älter.

Nach Grußworten des Ehrengauvorsitzenden Herrn Uli Hempel kam der Nikolaus um die Kinder zu beschenken. Beschenkt und geehrt wurden unsere 15 Jubilare, von 70 Jahren bis 25 Jahren treuer Zugehörigkeit zum Verein. Mit Akkordeonbegleitung haben wir Advents- und Weihnachtslieder gesungen. Danach genossen wir die Speisen, die eifrige Hände zubereitet haben.

Es wurde ein sehr schöner Abend am Weihnachtsbaum, mit langem und fröhlichem Verweilen nach dem Programm.

Wir danken herzlichst allen Aktiven die vorbereitet und gestaltet haben, und uns mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnten. Es war ganz einfach ein gelungener Abend.

Rund um Ostfildern

10.11.2019 – Halbtagswanderung „Rund um Ostfildern“

Unsere letzte Wanderung in diesem Jahr fand am Sonntag, 10. November, statt. Dazu trafen wir uns um 13 Uhr in der Wettenhartstraße beim Brunnen (ehemals Getränke Notheis).

Bei leicht nebligem Wetter und 6°C wanderten 22 Teilnehmer durch das schöne Körschtal bis Scharnhausen, weiter hinauf nach Ruit und zur Parksiedlung. Vom Panoramaweg aus genossen wir noch die herrliche Aussicht ins Neckartal und gingen weiter in Richtung Nellingen bis zur Tennishütte. Dort hatten wir den Abschluss unserer Wanderung.

Die Wanderstrecke betrug ca. 9 km.

Über die vielen Mitwanderer freuten sich unsere Wanderführer Lore und Martin Kaiser.

05. April 2019 – Zu Besuch in der Metalldrückerei bei Reinhold Decker

Eine überraschend große Zahl von Besuchern traf sich bei Reinhold, der umso erfreuter war. Zusammen mit seinem Sohn Uwe, der ebenfalls einen Meisterbrief in Metalldrückerei sich erarbeitet hatte, klärte er auf über das Handwerk, das bis vor wenigen Jahrzehnten verbreitet war, mit ca. 30 aktiven Metalldrückereien in der Region Esslingen. Begeistert führte er vor, welche besonderen Produkte er entwickelte und herstellte. Beindruckend und bewundernswert waren die Meisterstücke von Vater und von Sohn Uwe, mit Erklärungen zu Besonderheiten in der Herstellung komplexer Metallgegenstände. Ausgang ist jeweils eine Metallplatte, die mit viel Muskelkraft und noch mehr Fingerfertigkeit und Geschick am Stück in Formen gedrückt wird .

Pikant ist die Story der Herstellung des Wäschestampfers, eine offenbar unnötig gewordene Waschhilfe, wo doch jeder Haushalt eine Waschmaschine betreibt. Wie er dazu kam, solche herzustellen, wo sie nachgefragt werden, erläuterte Reinhold der gespannten Zuhörerschaft. Es klingt unglaublich, dass er in wenigen Jahrzehnten ca. 58.000 Stück davon händisch hergestellt und in viele Länder verkauft hat.

Schließlich demonstrierten Reinhold und Uwe an den Maschinen die Herstellung von Metallgefäßen, unter Einsatz körperlicher Kraft und die sehr genau dosiert auf den Vorgang übertragen wird.

Da Reinhold entgegen einiger Meinungen nicht aufhört in seiner Werkstatt aktiv zu sein, ist ein Besuch bei ihm zu empfehlen. Er wird enthusiastisch erzählen und eine Bewunderung für das Handwerk vermitteln, das in dieser Form leider nicht überdauern wird.

Zur OG Sulzgries, Hocketse im Weingut Bayer

03.10.2019 – Halbtags-Wanderung zur Hocketse im Weingut Bayer der OG Sulzgries

Vom Esslinger Busbahnhof selnderten 20 Erwachsene, bei noch etwas frischen Temperaturen durch die Bahnhofstrasse zum Marktplatz und hinüber zur Frauenkirche. Bei dem strammen Anstieg hinauf in die Weinberge wurde allen sichtlich warm.

Ein wunderschöner Panoramaweg stets bergan mit Blick ins Neckartal, unter uns Esslingen und hinüber zur Parksiedlung, im weiterne Verlauf bis hinein in die Landeshauptstadt. Auf dem Esslinger Höhenweg ging es dann durch Wein- und Obstgärten Richtung Rüdern. Ein kleiner Doping-Stop gab es auf dem Neckarhalden – Obststückle von Margot und Jürgen!

Nach 4 km Wandertrecke, die wir in 2 Stunden hinter uns brachten, erreichten wir das Event „Mahlen – Pressen – Trinken“ der OG Sulzgries im Weingut Bayer.

Mit großem Eifer waren die Kinder bei der Herstellung des Apfelsaftes dabei, der dann gleich verkostet und getrunken werden konnte. Für die großen Gäste wurden viele Schmankerl angebote – ein zünftige Hocketse!

Rundwanderung von Kaltenbronn über Grünhütte nach Kaltenbronn

01.09.2019 – Rundwanderung von Kaltenbronn über Grünhütte nach Kaltenbronn

Am Sonntag, 1. Sept. 2019, trafen sich 21 Erwachsene Wanderer um 9:00 Uhr am KUBINO in Ostfildern Nellingen. Mit Privat-PKWs fuhren wir bis nach Kaltenbronn. 

Von den Parkplätzen bei den Skiliften Kaltenbronn wanderten wir bei strahlendem Sonnenschein (ca. 20°C) vorbei am Wildgehege durch das Wildseemoor und weiter zur Grünhütte.

Nach einer Rast im Freien an der Grünhütte ging es zur Kaltenbronner Jägerschaukel und vorbei an der Saatschulhütte zurück zum Ausgangspunkt, den Parkplätzen Kaltenbronn 

Die Wanderstrecke von ca. 11,8 km legten wir in 4,5 Studen zurück.

Auf der Rückfahrt kehrten wir noch im Wanderheim Zavelstein ein.

Über die rege Teilnahme freuten sich unsere Wanderführer Gaby und Hartmut Stock.

Familien-Halbtageswanderung

04.08.2019 – Familien-Halbtageswanderung

Am Sonntag, 04. August 2019 trafen sich 29 Erwachsene und 3 Kinder am KuBinO in Nellingen zur Familien-Halbtageswanderung im Naturschutzgebiet Bentenlay.

Bei strahlendem Sonnenschein führte der zirka 4 km lange Weg über angenehmen Grasboden. Ohne Steigung und mit vielen Sitzgelegenheiten konnten wir die schöne Alblandschaft genießen.

Auf der Rückfahrt Richtung Hengen ging es an der Blubenwiese des Schwäbischen Albvereins vorbei mit einer kleinen Runde für alle Flora-Interessenten.

In Hengen im Linsenberghof wurde zum Spanferkelessen eingekehrt und auch der Stall wurde besichtigt!

Die Wanderführer Reinhard und Rosemarie Schade freuten sich über die vielen Teilnehmer.

Rückblick Bertechsgadnere Land

Juni/Juli 2019 – Wander- und Freizeitwoche nach Berchtesgaden

Am Sonntag 30.06. fuhren 48 Wanderfreunde der Ortsgruppe Nellingen bei herrlichem Sonnenschein ins Berchtesgadener Land.

Die erste Wanderung führte uns zum Königsee und St. Bartholomä. Am Dienstag war unser Ziel Ramsau, Zauberwald, Hintersee.

Mittwoch war das Kehlsteinhaus 1837m mit Dokumentation Obersalzberg, Donnerstag ein Wandertag „Soleleitungsweg“ Zipfhäusel – Gerstreit – Söldenköpfl.

Historischer Spaziergang am Freitag durch Berchtesgaden, Nachmittags Besichtigung der Enzianbrennerei Grassel.

Damit waren die Wandertage im Berchtesgadener Land leider wieder vorbei, wir hatten überwiegend gutes Wanderwetter.

Blütenwanderung um Neidlingen

05.05.2019 – Blütenwanderung rund um Neidlingen

Am Sonntag, 5. Mai 2019 trafen sich trotz winterlichen Temperaturen 22 Wanderer beim Kubino zur Blütenwanderung mit Privatwagen nach Neidlingen.

Bei leichtem Schneegraupel  wanderten wir entlang der Lindach zur Grillhütte. Nach einer kurzen Pause mit einem Becher Williams und Lindt-Schokolade ging es entlang der blühenden Blumen- und Baumwiesen über den Panoramaweg, vorbei  an Wacholderwiesen zurück nach Neidlingen.

Bei Kaffee und Kuchen in der „Alten Kass“ fand eine schöne Wanderung bei überraschend gutem und sonnigen Wetter ihren Abschluß.Wanderführer waren Hansi und Walter Kenner

Wanderbericht Frühwanderung

14.04.2019 – Frühwanderung in den Tag

Wir traffen uns am 14. April um 5:30 Uhr am Vereinsheim in Nellingen.

Bei bedecktem Himmel mit vielen Woken starteten 14 Wanderinnen mit Regenschirm und entsprechender Ausrüstung am Vereinsheim Nellingen zur ca. 12 km langen Wanderung.

Durch die Otto-Schuster-Straße ging es Richtung Maybachstraße, übe rdie Brücke auf den Feldweg zwischen Nellingen und Berkheim. Auf diesem wanderten wir Richtung Denkendorf, mit einigen Richtungswechseln an der Pilzzucht vorbei, durch den Spiethhof, am Rande des Alteichwaldes auf „Joggerwegen“ zum Löcherwaldweg.

Auf diesem ging es geradeaus Richtung Buchenwäldle. Auf schmalen Trampelpfaden durch den Wald konnten wir viele Frühjahrsblumen, wie Buschwindröschen, Sternmiere, Salomonssiegel u. a. bewundern. Nach einem Schlenker am Waldhäuschen vorbei, ging es Richtung Hundeübungsplatz. Weiter Richtung Berkheim und Berkheimer Aussiedlerhöfen, wo sich kurz die Sonne zeigte, wanderten wir wieder zum Vereinsheim nach Nellingen.

Die Regenausrüstung haben wir nicht gebraucht, obwohl es am Anfang so ausgesehen hat.

Im Vereinsheim wurden wir zum Weißwurstfrühstück mit Weizenbier erwartet. Aufgrund des Wetters waren aber auch der bereitgestellte Kaffee und die Butterbrezeln willkommen. Nach gutem Essen und Trinken in familiärer Runde endete die Frühwanderung am späten Vormittag.