Unsere Wanderungen

17.07. – 24.07.2022 – Jubiläumsfreizeitwoche

„40 Jahre Nellinger Weg“ ein Teilstück des Meraner Höhenwegs im Passeiertal. 31 Wanderfreunde fuhren mit dem Bus nach St. Martin zum Hotel „Jager Hans“ wie all die Jahre zuvor. Die Wanderungen begannen am Montag mit einem Spaziergang zur Haselstaude mit Einkehr. Dienstag Maiser Waalweg von Riffian nach Meran, kleine Wanderung in Schenna bis zum Freibad. Mittwoch Passer Schluchten Weg von Moos bis St. Leonhard mit Einkehr im Hiter Egger Hof, kleine Wanderung von Pfelders zur Bergkristall Hütte. Donnerstag Besuch der Gärten von Trauttmannsdorf, am Nachmittag Weinprobe im Schloss Rametz bei Meran. Freitag Ruhetag, Algunder und Trappeiner Waalweg fielen aus wegen zu großer Hitze. Samstag Jubiläumswanderung, diese begann mit einem Wortgottesdienst in Ulfaß, der Beginn „Nellinger Weg“. Beim Gögele Hof wurden wir von den „Goaselschnöller“ empfangen. Familie Ennemoser vom Hotel Jager Hans brachte uns ein Vesper und Getränke. Hier wurde vor 40 Jahren ein Apfelbaum gepflanzt, der bis heute Früchte trägt. Beim  Weiherhof wurde ein Gruppenfoto vor der Gedenktafel vom Albverein Nellingen gemacht, auf der zu lesen ist;

„Als Zeichen der Verbundenheit mit dem Alpenverein Südtirol hat der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Nellingen, mit Spenden von Mitgliedern und Bürgern den Ausbau der Teilstrecke Ulfaß – Matatz des Meraner Höhenweges unterstützt. Dieser „Nellinger Weg“ soll jedem Wanderer inmitten der Bergwelt Ruhe und Erholung in Frieden und Freiheit bringen“ St. Martin im Mai 1982.

Am Abend im Hotel Jager Hans spielt die Zitter Gruppe St. Martin Alpenländische Melodien. Ganz herzlich möchten wir uns bei den Südtiroler Freunden Dr. Elmar Knoll, Robert Ennemoser und Vigil Raffl für die gute Unterstützung bei der Vorbereitung der Wanderungen und der Organisation danken. Eine schöne Freizeitwoche, eine schöne Jubiläumswanderung und mit vielen guten Erinnerungen ging es am Sonntag nach Hause.


20.03.2022 – OG Gemmrigheim kommt nach Nellingen

Am Sonntag, 20. März 2022 trafen sich bei gutem Wetter 51 wanderfreudige Personen der OG Nellingen, sowie der OG Gemmrigheim zu einer Wanderung quer durch Ostfildern. Unsere Wanderführer für diese Wanderung waren Werner Haug und Hans Gruber.

Treffpunkt war unsere Endhaltestelle der U7 in Nellingen. Von dort aus ging es zur Albvereins-Linde und über den Panoramaweg weiter bis nach Ruit. Durch die Bürgergärten und weiter über ein Teilstück des Obstlehrpfades führte uns unser Weg wieder zurück nach Nellingen in die Wilhelmstraße.

Die ca. 9 km lange Wanderstrecke legten wir in gut 3 Stunden zurück und hatten uns somit alle unsere gemütliche Einkehr in der Gaststätte Herzog Karl verdient.


20.02.2022 – Tageswanderung – Rund um Nellingen und SchaPa

Wir (22 Erwachsene und 2 Jugendliche Wanderer) trafen uns am 20. Februar bei leicht bewölktem Himmel um 10:30 Uhr an der U-Bahn.-Endhaltestelle in Nellingen.

Von der Haltestelle „Kreuzbrunnen“ führte uns unsere ca. 6 km lange Wanderstrecke über den Scharnhauser Park, die Parksiedlung und den Panoramaweg zurück nach Nellingen. Während der Wanderung gab es dabei immer wieder kurze Informationen zur Umgebung:

Scharnhauser Park

1784Fertigstellung des Scharnhauser Schlösschen mit Wildgehege im heutigen Scharnhauser Park
1817 König Wilhelm I gründet das königliche Privatgestüt (Scharnhausen, Weil Kleinhohenheim)
1937Baubeginn Fliegerhorst Nellingen und Forschungsanstalt Graf Zeppelin, nachdem ein Jahr zuvor das Projekt Landesflughafen Nellingen gescheitert war
1951Baubeginn der US-Kaserne „Nellingen Barracks“
1992Abzug der amerikanischen Streitkräfte und Räumung der Kaserne
1993Athletendorf für die Leichtathletik-WM in Stuttgart
1997Beginn der Neubautätigkeit im Scharnhauser Park
2000Einweihung der Stadtbahn
2002Landesgartenschau im Scharnhauser Park

Parksiedlung

Parksiedlung Ortsteil von Ostfildern auf Nellinger Gemarkung. Privateigentum Haus Württemberg.

1956 Beginn der Bautätigkeit. Das Ziel war, Heimatvertriebenen u. Flüchtlingen modernen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Viele Gebäude wurden als sozialer Wohnungsbau erstellt. Architekt fast aller Gebäude war Karl-Georg Siegler (1913-1991)

Bis 1970  ca.1.000 Wohneinheiten.

Seit 2006 eigenständiger Ortsteil von Ostfildern.

Fertigstellung Juni 2016. Landschaftspark Region Stuttgart unterstützte den Bau des Panoramaweges. Länge des Weges ca. 720m.

Nach ca. 1,5 Stunden Gehzeit fand die Wanderung ihren Abschluss in der Villa Campioni in Nellingen.

Über die zahlreichen Mitwanderer freuten sich unsere Wanderführer Werner und Edeltraud Dannenbaum


Bericht Wanderwart 2021

Bis zu unserer letzten Hauptversammlung am 13. August 2021 mussten wir leider jeden Monat in 2021 alle geplanten Aktivitäten absagen. Ab diesem Zeitpunkt waren wir jedoch zuversichtlich und voller Tatendrang ein normales Vereinsleben wieder führen zu können.

Gestartet wurde daher Anfang September mit dem ersten Freitagstreff: ein Abendspaziergang mit anschließender Einkehr im Vereinsheim. Und auch die weiteren zwei geplanten Zusammenkünfte im Vereinsheim konnten durchgeführt werden: Ein Bericht von Steffen Kaiser über „150 Jahre moderne Landwirtschaft in Württemberg – zwischen Hunger, Klima und Weltmarkt“ sowie ein Bericht von Armin Dieter über den „Mössinger Bergrutsch am Hirschkopf“ zogen viele interessierte Mitglieder an.

Ebenso konnten 2 Wanderungen durchgeführt werden:

Am 19. September trafen sich 20 Erwachsene und 9 Jugendliche zur 7 km langen Familienwanderung am Kloster Adelberg und genossen die Gegend bei sonnigem Wetter.

Und am 10. Oktober wanderten 15 Erwachsene bei strahlendem Sonnenschein knapp 10 km rund um Schömberg.

Doch dann bestimmten das Corona-Virus und die erforderlichen Maßnahmen wieder unseren Alltag. Die Einschränkungen der zu dem Zeitpunkt stark ansteigenden, gefährlichen Corona-Pandemie zwangen uns das Schlachtfest, den geplanten Weihnachtsmarktbesuch sowie unsere Weihnachtsfeier inklusive Jubilar-Ehrung – geplant als fröhlichen, geselligen Jahresabschluss mit der gesamten Vereinsfamilie – schweren Herzens abzusagen.

Wir haben unseren Optimismus allerdings zu keinem Zeitpunkt verloren und schauten zuversichtlich auf die kommenden Monate im neuen Jahr!!

Ich bedanke mich hier nochmals im Namen des gesamten Vorstandes und der Mitglieder bei unseren Wanderführern und Organisatoren für alle durchgeführten Veranstaltungen sowie bei allen Teilnehmern! Und hoffe auf ein normales Wanderjahr 2022!


10.10.2021 – Rundwanderung Schömberg / Schwarzwald

Bei strahlendem Sonnenschein und ca. 18°C fuhren wir am 10. Oktober 2021 um 10:30 Uhr mit Privat Pkws Richtung Parkplatz beim Kurhaus Schömberg los. Begleitet wurden unsere Wanderführer Gaby und Hartmut von 13 wanderfreudigen Teilnehmern.

Vom Schönberger Kurpark wanderten wir über den Schömberg Heilklimaweg zur Schillereiche. Danach ging es weiter vorbei am Biathlonzentrum zum Rotwildgehege.

Bei unserem nächsten Wegpunkt, dem Luxbrunnen, legten wir eine kure Rast mit Getränken und Rucksackvesper im Freien ein. Im Anschluss wanderten wir über den Himmelsglückturm zurück zum Kurpark Schömberg.

Zum Abschluss unserer Wanderung gab es noch eine Einkehr mit der Wandergruppe um 16:00 Uhr im Hotel Ehrich in Langenbrand.

Über die zahlreichen Mitwanderer freuten sich unsere Wanderführer Gaby und Hartmut Stock.


19.09.2021 – Familienwanderung beim Kloster Adelberg

Am Sonntag, 19. September 2021 um 10.00 Uhr trafen sich 20 wanderbegeisterte Erwachsene und 9 Jugendliche am Kubino in Nellingen um von dort aus mit Privat-PKWs zum Kloster Adelberg zu fahren.

Hier startete unsere Wanderung bei sonnigen 15°C durch das Kloster Adelberg. Bald begann auch schon der Weg zum Stausee. Dieser wurde überquert und weiter Richtung Oberberken gewandern. Am Spielplatz / Sportplatz Oberberken wurde eine kurze Vesperpause im Freien eingelegt. Anschließend wurde zum Herrenbachstausee zurückgelaufen. Rund um den See befanden sich einige Infotafeln, Lehrpfade und ein Barfußpfad, welche für Abwechslung sorgten.

Insgesamt brauchten wir für die 7 km Wanderstrecke ca. 2 1/2 Stunden.

Über die zahlreichen Mitwanderer freuten sich unsere Wanderführer Amelie, Robin, Michael und Daniela Traub.